Kampf der Königinnen der Foire du Valais

Am Sonntag, dem 2. Oktober, wird im Amphitheater von Martigny ein Kampf von der Gewerkschaft Champex d'Alesse im Rahmen der Foire du Valais organisiert.

Sobald die Täler vom letzten Schnee befreit sind, beginnt das Fieber der Ringkuhkämpfe von neuem. Die Kampfsaison beginnt Ende März und findet ihren krönenden Abschluss im Mai mit dem nationalen Finale in Aproz. Jedes Jahr sehen sich mehrere Tausend Menschen diese spektakulären Kämpfe in einer elektrisierenden Atmosphäre an. Im Juni findet der sommerliche Almauftrieb (Inalpe) zu den Alpenweiden statt, wo ebenfalls zahlreiche Kämpfe ausgetragen werden. Im Herbst kehrt das Vieh mit dem Alpabzug in die Ställe der Ebene zurück.

Dieser zweite Qualifikationskampf für das nationale Finale der Eringerrasse 2023 wird am Sonntag, den 2. Oktober, im Amphitheater von Martigny von der Genossenschaft Champex d’Alesse im Rahmen der Foire du Valais organisiert. Es werden eine Kategorie Erstgebärende und drei nach Gewicht getrennte Kategorien von Kühen gegeneinander antreten.

Anmeldung von Rindern
Die Voranmeldungen für den Qualifikationskampf “Foire du Valais” sind eröffnet. Für weitere Informationen können Sie mit den Viehverantwortlichen Kontakt aufnehmen:

– OK-Präsident – Yves Rumo

– Verantwortlicher für die Viehverpflichtung – Bérod Loïc 079/350.22.01

– Mélissa Uttinger 079/519.61.47 und Julien Baillifard 079/137.95.66