Galerie Oblique: Ausstellung “Simon Deppierraz”.

Nach TWA Trans Worlds im Jahr 2019 und einer Zusammenarbeit mit dem Kurator Benoît Antille wurde erneut eine Carte Blanche vergeben, dieses Mal an Eléonore Varone.

Sie hat den Lausanner Künstler Simon Deppierraz zu einer Ausstellung mit dem Titel Vertige eingeladen.

Sie erklärt: “Der Ort hallt so stark wider, dass es mir notwendig erscheint, mich mit jemandem zu umgeben, dessen künstlerische Praxis den Raum auf eine situierte Art und Weise hinterfragt. (…) Seine Arbeit fesselt mich sowohl durch den Dialog, den er mit den Räumen führt, als auch durch die Themen, die er in mir zum Klingen bringt. Er antwortet nicht mit dem Monumentalen auf das Monumentale, sondern eher mit der Feinheit eines Blicks, den er umlenkt, destabilisiert oder irgendwohin führt. Seine Liebe zum Detail lässt Schwere und Leichtigkeit, Gefahr und Sicherheit, Gleichgewicht und Schwere aufeinandertreffen(…)”.

Simon Deppierraz (*1984) lebt und arbeitet in Lausanne. Seit 2006 haben zahlreiche Einzelausstellungen in der Schweiz und im Ausland seinen künstlerischen Werdegang geprägt.

Eléonore Varone (*1987) ist unabhängige Ausstellungskuratorin und seit September 2021 verantwortlich für die Ausstellungen der Fondation Bex&Arts.