Galerie La Belle Toile – Ausstellung Jean-Claude Bolay

Ausstellung "Visages et paysages"

Jean-Claude Bolay wurde 1954 in Payerne (Schweiz) geboren. Schon in jungen Jahren nutzte er die Momente der Einsamkeit, um mit seinen Zeichnungen Geschichten zu erzählen.

Da es ihm wichtig war, sich auszudrücken, begann er in seiner Jugend mit seinen ersten Aquarellen, begleitet von Gedichten, die stark von Folon beeinflusst waren. Später schuf er Ölgemälde. Künstler wie Matisse, Klee und Rothko brachten ihn auf den Geschmack des Ausdrucks.

Im Jahr 1985 promovierte er in Politikwissenschaft und engagierte sich anschließend in der internationalen Zusammenarbeit. Er ist zielstrebig und engagiert und hat ein Leben voller beruflicher und wissenschaftlicher Erfahrungen hinter sich. Er war dreißig Jahre lang Hochschulforscher, Professor und Kooperationsdirektor an der EPFL und ist Vater von drei Kindern.

Seine Arbeit hat ihn in alle Ecken der Welt geführt: Vietnam, Burkina Faso, Bolivien, Argentinien, Haiti und viele andere. Seine zahlreichen Auslandsreisen haben dazu geführt, dass er sich auch außerhalb des beruflichen Umfelds für Kunst in all ihren Formen interessiert. Er liebt die Literatur, die Musik, die Malerei, die Bildhauerei und vor allem liebt er es, als Stadtspezialist durch die Straßen zu streifen und sich überraschen zu lassen, was er entdeckt. Er nutzt die Vorteile von Ausstellungen und Museen. Seine Entdeckung von David Hockney war ein Schock, er wechselte von einer Technik zur anderen, von einem Thema zum anderen und erfand eine neue Modernität der bildenden Kunst.

Im Jahr 2007 beschloss er, mehr in seine künstlerische Karriere zu investieren. Um seine Fähigkeiten zu verbessern, begann er, Kurse in Steinbildhauerei zu besuchen. Im Jahr 2016 setzte er seine Acrylmalerei-Workshops fort. Im Jahr 2018 präsentierte er seine erste Einzelausstellung in der Galerie du Pressoir in Ecublens, Schweiz. Da er seine Kunst auf Reisen schicken möchte, wird er seine Werke 2020 in der Galerie mp tresart in Durham-Sud (QC, Kanada) ausstellen.

Heute ist sein Werk, das in der Galerie La Belle Toile in Martigny präsentiert wird, vor allem eine Mischung aus überarbeiteten Fotografien, Collagen und Gemälden. Fasziniert von Farben und Atmosphären, spielt er mit diesem künstlerischen Raum, um seiner Fantasie freien Lauf zu lassen, zwischen Realität und Abstraktion, einfach nur aus großer Freude am Schaffen.

Praktische Informationen

Öffnungszeiten:
Mittwoch und Donnerstag: 15:00 – 17:00 Uhr
Freitag: 15:00 – 18:30 Uhr
Samstag: 10 Uhr – 12 Uhr
Und nach Vereinbarung

Eintrittspreis:
Freier Eintritt. Ohne COVID-Zertifikat.

Kontakt:
www.galerielabelletoile.com
galerielabelletoile@netplus.ch
+41 79 542 10 02, Sabine Fournier, Galeristin

©Jean-Claude Bolay, Femme à la plage