Mediathek Wallis in Martigny – Höhen und Tiefen im Wallis

Die Höhen und Tiefen im Wallis. Philippe Schmid Nachrichtenreporter.

Die erste Ausstellung, die dem Sittener Philippe Schmid (1932 – 2002) gewidmet ist, zeigt die Arbeit eines Fotografen, der sein Leben der aktuellen Berichterstattung aus dem Wallis gewidmet hat. Ein Beruf, den er nach eigener Aussage “schon immer im Blut hatte”.

Anhand von mehr als 250 Fotografien und einigen Filmausschnitten bietet die Ausstellung eine aufschlussreiche Reise durch die Höhen und Tiefen des Wallis zwischen 1958 und 1990. Die Szenografie unterstreicht den disparaten Inhalt der in den Medien verbreiteten Informationen. Es sind faktische Teleskopen, in denen man von Wahlen zu Festen, von Bränden zu Unfällen und schließlich zu Sport und Kultur gelangt.

Im Jahr 2001 titelte die Presse “Das Gedächtnis des Wallis”, um Philippe Schmid anlässlich seiner Schenkung von zweiundzwanzigtausend Reportagen an die Mediathek Wallis-Martigny zu charakterisieren. Heute sind einige dieser Augenblicke des lokalen Lebens aufgrund ihrer formalen Qualitäten zu universellen Bildern geworden.

Einladung zur Vernissage: Samstag, 17. Juni um 15.30 Uhr in der Mediathek Wallis – Martinach.

Einwilligung zur Verwendung von Cookies
Indem Sie Ihren Besuch auf dieser Website fortsetzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Nutzererlebnisses und zur Erstellung von Besuchsstatistiken einverstanden. Über nachstehende Schaltflächen können Sie Ihre Cookie-Einstellungen anpassen.
Meine Einstellungen